Bauausschuss für Erweiterung der Aussegnungshalle

Ausschuss schließt sich SPD-Vorstellungen an

Mit großer Mehrheit hat der Bauausschuss in seiner Sitzung vom 8.Mai beschlossen, die Aussegnungshalle auf dem Stockstädter Friedhof zu erweitern und zu modernisieren. Damit wurden die Vorstellungen der SPD im Gemeinderat in Gänze berücksichtigt. Vorausgegangen waren zwei Anträge der Fraktion, die auf die Notwendigkeit einer Vergrößerung und einer damit verbundenen teilweisen Neugestaltung der Halle abzielten.

Die weitere Planung sieht nunmehr vor, die Aussegnungshalle um etwa acht Meter zu vergrößern und in Richtung des heutigen Ehrenhofs zu öffnen. Geprüft wird eine Glasüberdachung, die für zusätzliches Tageslicht sorgen soll und sich architektonisch in die bestehende Anlage einfügt. Insgesamt stünden nach Fertigstellung Sitzplätze für bis zu 200 Personen zur Verfügung.
Mit der Vergrößerung einher soll eine neue Musikanlage gehen, die den Anforderungen an würdevolle Bestattungen gerecht wird. Die Beheizung der vergrößerten Halle soll ebenfalls sichergestellt werden.

Der heutige Ehrenhof mit Gedenkstein und den "Gefallenentafeln" wird neu gestaltet.

Im nächsten Schritt wird das mit der Planung beauftragte Büro Schuler die Planung anpassen und die Kosten ermitteln. Danach wird sich der Bauausschuss wieder mit den weiteren Abläufen befassen.

13.5.2013

Der folgende Link dokumentiert noch einmal den SPD-Antrag vom 8. April 2013:

Neuplanung der Aussegnungshalle im Stockstädter Friedhof (PDF, 205 kB)