Festveranstaltung 111 Jahre SPD in Stockstadt

Thorsten Schäfer-Gümbel hielt die Festrede

SPD hat Stockstadt maßgeblich mitgestaltet
Gäste feiern mit dem Ortsverein
Thorsten Schäfer-Gümbel: „SPD muss sich um Zukunftsfragen kümmern“

Vierzehn couragierte Männer kamen 1905 in Stockstadt zusammen und fassten den Entschluss, einen SPD-Ortsverein zu gründen. Jetzt - 111 Jahre später - lud die SPD der Marktgemeinde zu einer Jubiläumsveranstaltung ein.

Zu den zahlreichen Gästen gehörten neben der Landtagsabgeordneten Martina Fehlner, dem Fraktionsvorsitzenden der SPD im Aschaffenburger Kreistag, Wolfgang Jehn, Bürgermeisterin Ruth Drisser aus dem benachbarten Mainhausen viele Vertreter anderer SPD-Ortsvereine aus dem Landkreis. Stockstadts Bürgermeister waren gar vollständig erschienen: die 3.Bürgermeisterin Jutta Herzog (FWG), der 2. Bürgermeister Dieter Trageser (SPD) und Stockstadts oberster Verwaltungschef Peter Wolf (CSU). Auch der ehemalige (1990-2008) Bürgermeister Lothar Schaffrath war unter den Gästen und machte das Quartett vollzählig.

Die Mitglieder sind das Herz der Partei

Der Ortsvereinsvorsitzende Rafael Herbrik schlug in seiner Begrüßung den Bogen von der Gründungszeit der Partei hin zur aktuellen Politik. Er machte deutlich, wie sehr die SPD in Stockstadt in den 111 Jahren die Entwicklung der Gemeinde geprägt und mitgestaltet hat. Dies ließ sich auch an den Namen der früheren SPD-Bürgermeister ablesen, die insbesondere in den Aufbaujahren nach den beiden Weltkriegen die Geschicke Stockstadts lenkten. Herbrik vergaß aber nicht darauf hinzuweisen, dass es gestern und heute immer die Mitglieder waren und sind, die das Herz der Partei bilden und mit ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag bei der Gestaltung unserer Gesellschaft leisten.

Auf die Menschen zugehen

In ihrem Grußwort betonte Martina Fehlner, wie wichtig es sei, die Nähe zu den Menschen zu suchen und gerade in Zeiten von Verunsicherung und Veränderungen in der politischen Kultur, verstärkt auf sie zuzugehen und den Dialog zu führen. Wolfgang Jehn hob die Bedeutung der SPD Stockstadts für den Landkreis hervor und versäumte es dabei nicht, auf die zunehmenden Belastungen hinzuweisen, denen die Gemeinde durch den sie umgebenden Straßen- und Bahnverkehr ausgesetzt ist.
Jehns Geständnis „…ich wäre gern ein Stockstädter!“ wird Bürgermeister Wolf gerne gehört haben. Seinen Dank für die Einladung und die anerkennenden Worte, die SPD sei zu einer großen Partei geworden, verband er mit dem Verweis auf die gute Zusammenarbeit in der Kommune über die parteipolitischen Grenzen hinweg.

Thorsten Schäfer-Gümbel: Um Zukunftsfragen kümmern

Mit viel Beifall begrüßten die Gäste den hessischen Landesvorsitzenden und stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel, den Rafael Herbrik als den künftigen hessischen Ministerpräsidenten vorstellte. Als Festredner an diesem Tag verwies der in Gießen aufgewachsene Hesse auf die geschichtliche Rolle der Sozialdemokratie mit der der demokratische und der soziale Fortschritt immer verbunden sei. Es sei zwar gut, das Erreichte zu beschwören, doch ginge es nicht ums Bewahren. Für ihn sei wichtig, dass sich die SPD um die Zukunftsfragen kümmern und Antworten organisieren müsse. Dazu zählten insbesondere die Fragen zu Fortschritt, Sicherheit und Gerechtigkeit. Und um diese Themen drehte sich Schäfer-Gümbels Festrede immer wieder.

Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken

An die SPD gerichtet: „Wir müssen uns Mut machen, uns auf Neues einzulassen. Wir müssen die Zukunft beschreiben. Angst machen können andere besser.“ Aufgabe der Volksparteien generell müsse es wieder sein, Orientierung zu geben. Dazu zähle es, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken und nicht, Menschen gegeneinander auszuspielen. Schäfer-Gümbel schloss seine Rede mit dem Appell, über Politik zu reden und über Ideen zu streiten. Das sei nicht nur die Aufgabe im Bund und in den Ländern, sondern auch Aufgabe der Politik in den Ortsvereinen. Und so solle sich die SPD auch in Stockstadt immer verstehen: Nicht als Teil von Problemen, sondern immer als Teil der Lösungen.

Zum Ende der Jubiläumsveranstaltung ehrten Thorsten Schäfer-Gümbel und Rafael Herbrik Lutz Laemmerhold für seine 25jährige Zugehörigkeit zur SPD und das damit verbundene Engagement für den Stockstädter Ortsverein.

Stockstadt, 27.9.2016