SPD-Neujahrsempfang: Start ins Jahr 2014

Über 200 Bürger auf dem Platz an der Linde
Glühwein und Brezeln zum Jahresbeginn
Thomas Barko: "Auch 2014 volles Engagement für die Bürger!"

Bei kühlem aber trockenen Wetter folgten über 200 Stockstädter Bürgerinnen und Bürger der Einladung des Ortsvereins und der Gemeinderatsfraktion zur Begrüßung des neuen Jahres. Auf dem Platz an der Linde gegenüber dem Rathaus schenkten die SPD-Mitglieder Glühwein und heißen Orangensaft aus. Die klassischen Neujahrsbrezeln durften nicht fehlen. Umrahmt wurde die Veranstaltung mit Live-Musik von Willibald Dutinee und seiner Tochter. Mit dem Empfang nahm die SPD eine alte Tradition wieder auf, am 1. Januar persönlich den Stockstädtern alles Gute zu wünschen.

Bürgermeisterkandidat Thomas Barko begrüßte neben der 2.Bürgermeisterin Jutta Herzog zahlreiche Kreistags- und Gemeinderatsmitglieder. Auch waren der SPD-Kandidat für die Landratswahl, Wolfgang Jehn, und die Kandidatin für das Bürgermeisteramt in Großostheim, Bettina Göller, nach Stockstadt gekommen. In seiner kurzen Rede wies Barko auf das Engagement der SPD in der Vergangenheit hin und betonte die Nähe zu den Stockstädter Bürgern.

Nur das 'Wir' entscheidet

Er versprach, dass sich die SPD auch 2014 wieder für die Belange der Bürger mit vollem Engagement einsetzen werde.
Barko wörtlich: "Ohne Angst vor vorgesetzten Dienststellen, aber mit dem Mut, für Stockstädter Interessen zu kämpfen, ohne selbstherrliche Alleingänge, sondern mit der Einbindung der Gemeinschaft und der Bürger, ohne Vorteilsnahme und Egoismus, denn nur das 'Wir' entscheidet."
Das "Wir in Stockstadt" sei für die SPD keine leere Worthülse, sondern der Antrieb und Inhalt des Handelns. Daran lasse sich die Partei immer messen.
Und mit Blick auf die bevorstehenden Kommunalwahlen sagte Barko: "Lassen Sie die letzten Jahre auf sich wirken und entscheiden Sie mit Ihrer Stimme, wie unsere Ortspolitik in Zukunft aussehen soll."

2.1.2014