SPD will Verbesserungen für die Bürger im Hübnerwald

Gemeinderäte für mehr Sicherheit im Wohngebiet
Bürgerdialog mit konkreten Forderungen

Als Ergebnis eines intensiven Dialogs mit Bewohnern der Hübnerwaldbebauung hat die SPD-Gemeinderatsfraktion einen Antrag eingebracht, der sechs konkrete Forderungen beinhaltet. Damit muss sich nun der Marktgemeinderat befassen.

Unter anderem geht es dabei um die Verkehrssituation in der Forststraße. Durch parkende Autos und die dadurch eingeengte Fahrbahnbreite kommt es im südlichen Kurvenbereich bei Gegenverkehr zu gefährlichen Situationen. Darüber hinaus beklagen sich die Anwohner über Geschwindigkeitsüberschreitungen während der Nachtstunden und über beschädigte Gehwege.

Um diese Situation zu verbessern, fordert die Gemeinderatsfraktion eine Analyse des fließenden Verkehrs und gegebenenfalls die Prüfung baulicher Veränderungen zur Verkehrsberuhigung. Die Gemeinderäte schlagen vor, anhand provisorisch zu installierender Maßnahmen, die Wirksamkeit möglicher Veränderungen bereits vorab zu prüfen.
Um die Fußgänger nicht zu gefährden, sollen die Gefahrenstellen an den Gehwegen der Hübnerwald- und Forststraße sofort beseitigt werden.

Der Wortlaut des Antrags:
Antrag zur Ordnung des ruhenden Verkehrs und Überwachung des fließenden Verkehrs im Bereich des Hübnerwalds (PDF, 35 kB)